Hier sollen Teile für den Gartenbahnmodellbau gezeigt werden, die von mir in 3-D mittels Programm "Autodesk Inventor" gezeichnet wurden und danach über die Stereolithografie innerhalb von wenigen Minuten zu realen Prototypen wurden. Die Herstellung dieser Prototypen erfolgt schneller und preiswerter, als es bei Nutzung der herkömmlichen Methoden wie Fräsen , Drehen usw. möglich wäre.

Diese Seite ist noch im Aufbau und es werden aus verständlichen Gründen noch nicht alle entwickelten Teile gezeigt, da die Konkurrenz ja nicht schläft. Ebensoo werden noch Informationen zur Stereolithografie und zum 3-D-Druck hinzugefügt.

 

Mir persönlich macht das Zeichnen dieser Teile Spaß und bringt mehr als irgendwelche "Laberei" in Foren, zumal wenn man weiß, dass damit doch auch anderen Gartenbahnern geholfen werden kann.

Auf dieser Seite nicht vermerkt ist die umfangreiche Zeichnungsarbeit für den Harzquerbahntriebwagen 187, dessen Vorbild in Halberstadt gefertigt wurde. Hierzu sind einige Dinge auf der Gartenbahnseite zu finden und je nach Entwicklungsfortschritt werden diese beiden Seiten vervollständigt.

 

Folgende Bauteile wurden bisher von mir gezeichnet: (Nachfolgend Vorbildfoto---Zeichnung------Prototyp-----Modell) Teileweise sind noch Modelle im Fertigungsprozeß.

1. Drehgestelle der Bauart Weyer mit gebogenen Träger

 

2. Drehgestelle der Bauart Weyer mit geradem Träger

 

3. "eckiges" Harzachslager

 

 

4. Achslager für Sachsenwagen

 

5. Drehgestellblende für einen Triebwagen der Rittnerbahn

6. "rundes" Harzachslager

 

7. Lampe für eine Kleindiesellok Ns 4